You need to upgrade your Flash Player
This Flash movie requires the newest Flash plugin. Please install or upgrade to continue.


Get Adobe Flash Player
NEWSLETTER

Der BDSR e.V. bietet seinen Mitgliedern und interessierten Personen regelmäßig Informationen über aktuelle Sachverständigen-Themen aus diversen Bereichen und macht insbesondere auf neue gesetzliche Bestimmungen aufmerksam.

  Titel:
   
  Name:
   
  E-mail:
ZERTIFIZIERUNGEN - AKKREDITIERUNGEN

Informationen zur Zertifizierung von Sachverständigen nach DIN EN ISO 9001, SCC, DIN EN ISO 14001, zur Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025  im Qualitätsverbund des BDSR

- Ein Weg zu mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz -

Standardisierte Managementsysteme und Individualität, ein Widerspruch?

Genormte Managementsysteme, wie z.B. die DIN EN ISO 9001, sind die Summe systematisierter internationaler Industrieerfahrung. Eine Generation internationaler Spezialisten aus unterschiedlichsten Wirtschaftsbereichen und Kulturkreisen haben ihr Praxiswissen zusammengetragen. Sie haben u.a. mit der DIN EN ISO 9001 einen Beitrag zur effizienteren Kommunikation zwischen und innerhalb von Unternehmen geleistet. Verschwenden Sie keine Ressourcen, nutzen Sie die Systematik und die Struktur vorhandener internationaler Standards als Basis für Ihr maßgeschneidertes Managementsystem. Das ist wirtschaftlich.


Was bringen zertifizierte Managementsysteme in der Praxis?

Managementsysteme gelten heute in allen Wirtschaftsbranchen als Maßstab für Transparenz und Effizienz. Ein zertifiziertes Managementsystem kennzeichnet Sie im Wettbewerb als professionellen Partner. Sie scheuen sich nicht vor Wettbewerb und Vergleich. Sie stellen sich selbstbewusst und offen einer unabhängigen Bewertung durch einen international anerkannten Zertifizierer. Ihr und der gute Name des Zertifizierers verbinden sich auf dem Zertifikat und stehen für Ihr System und Ihre Qualität.


Zertifizierung der BDSR-Mitglieder nach DIN EN  ISO 9001:2008

Der BDSR e.V schaffte die Rahmenbedingungen für die Aufnahme von Verbandsmitgliedern im Qualitätsverbund des Bundesverbandes nach der bewährten Struktur einer Gruppenzertifizierung für die DIN EN ISO 9001, SCC und DIN EN ISO 14001.

Sie wissen, dass die Ansprüche an Sachverständige durch international ständig steigende qualitative Anforderungen wachsen. Nachgewiesene und überprüfte (testierte) Fähigkeiten haben einer allgemein anerkannten Organisationsstruktur zu entsprechen, damit sachverständige Feststellungen globale Aussagekraft erhalten und international verwertbar sind. Deswegen legt der Bundesverband besonderen Wert auf eine permanente Qualitätskontrolle seiner sachverständigen Mitglieder durch Einzel- oder Gruppenzertifizierungen.


Für eine Gruppenzertifizierung gibt es gute Gründe:


  1. Viele Kunden ordern aufgrund ihrer eigenen Qualitäts-Managementverpflichtungen die Zusammenarbeit ausschließlich mit zertifizierten „Lieferanten" (Gutachter).

  2. Die Zertifizierung eines Sachverständigen präsentiert in seinem Wirkungsbereich sein Bekenntnis zu qualitativ hochwertigen und genormten Standards in seiner Leistung. Es ist außerdem eine bedeutende Imageverbesserung.

  3. Durch die Einführung der DIN EN ISO 9001 lassen sich Organisationsstandards realisieren, die auch im Kleinunternehmen und bei Freiberuflern zu Leistungsoptimierungen führen.

  4. Das Managementsystem hat bereits vielfach zu einer bedeutenden Senkung von Haftpflichtversicherungsprämien geführt.


Kosten

Eine Matrixzertifizierung wird durch die betreffende Zertifizierungsinstitution nach der jeweiligen Gruppen- und Betriebsgröße kalkuliert. Der BDSR e.V hat bei verschiedenen Zertifizierungsstellen entsprechende Angebote abgefragt. Die Kosten beginnen in Abhängigkeit der Betriebsgröße ab 940,- € je Unternehmen oder Sachverständigenbüro.

Anschließend werden alle alt- und neuzertifizierten Büros in einer Gesamtgruppe zusammengefaßt. Die Kosten für die anschließenden Überwachungsaudits betragen danach halbjährlich ab 135,-- €.

Weitere Informationen zu den unverbindlichen Preisangaben und Leistungsinhalten erhalten Sie bei der BDSR e.V. Geschäftsstelle oder telefonisch. Maßgebend ist das individuelle Angebot der Zertifizierungsstelle.



Akkreditierung der BDSR-Mitglieder nach DIN EN  ISO/IEC 17025

Mit dem Stichwort „zerstörungsfreie Werkstoffprüfung“ ergeben sich für stationäre und ambulante Labors ein Handlungsbedarf zur Akkreditierung aufgrund haftungsrechtlicher Bedingungen in Verbindung mit immissionsschutz- und strahlenschutzrechtlichen Vorschriften. Diese zur Zeit verstärkt geforderten Testierungen bietet der BDSR in Verbindung mit einer anerkannten Akkreditierungsstelle  ihren Mitgliedern zu Sonderkonditionen an. Als Ergänzung zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 wird den Probanden eine Zusatzprüfung angeboten in Verbindung mit einem Standard-Qualitätsmanagementhandbuch des Verbandes. Der Verbandsauditor stellt zusammen mit den Antragstellern die notwendigen Verfahrensanweisungen auf, die in einem anschließenden gemeinsamen erfolgreichen Prüfungstermin testiert werden.



Kosten:


Eine Akkreditierung wird durch die Akkreditierungsstelle nach der jeweiligen Betriebsgröße und nach dem Kriterium, ob es sich um eine stationäre oder ambulante Laborstelle handelt, kalkuliert. Die Kosten beginnen in Abhängigkeit der Betriebsgröße exklusive der Dokumentation (QM-Handbuch, eigenen Verfahrensanweisung etc.) ab 3.300,- € je Unternehmen oder Prüflabor bzw. Sachverständigenbüro.


Weitere Informationen erhalten Sie bei der BDSR e.V. Geschäftsstelle oder telefonisch.





HOME  SERVICEZENTRALE  KONTAKT  IMPRESSUM  MEIN KONTO